Glückwunsch-Blog

Willkommen in der Realität!

Israel – so schnell werden aus Ministerinnen Minister


Freitag, 03. April 2009 von Sabine

Israelische Zeitungen haben allen Ernstes zwei Ministerinnen, die mit dem gesamten Parlament mit dem Präsidenten zusammen posiert haben, weggeschnitten und durch Männer ersetzt.

Bildquelle: huffingtonpost.com

Wie die Netzeitung berichtet, haben “zwei Zeitungen, die sich an ultraorthodoxe Juden richten, [...] ein Foto manipuliert, das die Ministerriege nach ihrem Amtsantritt zeigt.

Die beiden Ministerinnen Limor Livnat und Sofa Landver wurden kurzerhand aus dem Bild entfernt. Die Zeitung «Jated Neeman» verschob mit digitalen Tricks zwei männliche Minister an die Stelle, an der eigentlich die Ministerinnen zu sehen waren. Die Wochenzeitung «Schaa Tova» schwärzte die beiden Frauen in einem Foto, das am Freitag in der Zeitung «Maariv» abgedruckt wurde.

Im Wahlkampf waren Plakate von der damaligen Außenministerin Zipi Livni in der Nähe ultraorthodoxer Viertel verunstaltet worden. Ultraorthodoxe Zeitungen halten Bilder mit Frauen für anstößig.

Habe ich die Frage, in welcher Zeit wir leben, schon gestellt?

Und wo die Rechte der Frauen gerade mit Füßen getreten werden, hier eine Schlagzeile des Spiegel:

“Ein- bis zweimal in der Woche arbeitete Sandra H.* in einer Gaststätte, ein Nebenjob, während sie für das Fachabitur büffelte. Auch am 11. August 2005 fand sie sich in der Kneipe ein. Alles war ihr dort vertraut: die Theke, der Geruch, der in der Luft hing. Diesmal war H. schon früher da als sonst, um 12 Uhr mittags. Ihr Chef Harald P.* hatte sie um das Treffen gebeten – man wollte sich unterhalten und etwas trinken.

H. und ihr Chef trinken an jenem Tag in der noch geschlossenen Kneipe viel Alkohol, Cola Bier, Whisky, Mirabellenschnaps. Sie spielten Trinkspiele: Der Verlierer muss zunächst die Gläser leeren, irgendwann muss er sich zusätzlich auch noch ausziehen, Stück um Stück. Dann gehen die beiden in P.s angrenzende Wohnung.

Der Kneipier will, dass H. ihn küsst. Doch sie weigert sich. Er fordert sie auf, sich auszuziehen, sonst “würde etwas passieren”. Er bedroht seine Angestellte mit einer Gaspistole, sagt, er werde sie umbringen, wenn sie nicht tue, was er wolle. Doch H. will nicht.

[....] Als Sandra H. sich weiter wehrt, sticht er zu: Erst stößt er ihr die Klinge in den Bauch, dann mit aller Wucht in den Rücken. Die Ärzte werden später feststellen, dass nur ein Zufall eine lebensgefährliche Verletzung verhindert hat – die Klinge traf die junge Frau genau zwischen Lunge und Niere.

Dann vergewaltigt der Mann Sandra H.

H. flüchtet danach aus der Wohnung, ein Passant wird auf sie aufmerksam, ruft Polizei und Krankenwagen. P. wird von den Beamten festgenommen, H. ins Krankenhaus gebracht.

[...] In einem Zivilverfahren klagte Sandra H. auf Schmerzensgeld. Am 29. Juni 2007 sprach das Landgericht Saarbrücken ihr die Summe von 30.000 Euro zu.

Kneipenwirt P. legte Berufung ein, weil er den Betrag für “bei weitem überhöht” hielt – und bekam Recht. Das Oberlandesgericht (OLG) Saarbrücken reduzierte die Zahlung um 5000 Euro auf 25.000 Euro.

In der Urteilsbegründung des OLG heißt es: In die Schmerzensgeldbemessung sei einzubeziehen, dass “beide Parteien zum Tatzeitpunkt erheblich alkoholisiert waren und sich die Klägerin aus freier Entscheidung in eine für sie erkennbar verfängliche Situation begab, die – ohne dass dies der Klägerin zum Vorwurf gemacht werden kann – für sie nicht mehr beherrschbar eskalierte”. Mit anderen Worten: Sandra H. steht weniger Schmerzensgeld zu, weil sie eine Mitverantwortung für der Vergewaltigung trägt, weil sie nach Ansicht des Gerichts ohne ihr Zutun nicht hätte vergewaltigt werden können.”

Ohne Worte…. Bestürzt, traurig, schockiert – aber ohne Worte… Da fällt mir einfach nichts mehr zu ein…


Bookmark and Share


Diesen Eintrag habe ich am Freitag, 03. April 2009 um 21:54 Uhr veröffentlicht und unter der/den Kategorie(n) Allgemein, Bild-Wunsch abgelegt. Schreibe mir einen Kommentar oder verfolge die bisherigen Kommentare durch den RSS-Feed. Du kannst mir auch einen Trackback von deinem Blog senden.

«  –  »

Hinterlasse eine Antwort

Glückwunsch-Features

Sponsoring


Letzte Kommentare

Letzte Glückwünsche

Kategorien

Glückwunsch-Seiten

Blogroll

Glückwunsch-Archiv

 

Glückwunsch-Statistik:

Einträge insgesamt: 482 ● Online (Live): 0 Besucher

Besucher insgesamt: 169131 ● Ø-Besucher/Tag: 81 ● Online seit: 2094 Tagen


Glückwunsch-Blog Glückwunsch-Features Über mich Datenschutz Kontakt & Impressum

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de Add to Technorati Favorites Blog Top Liste - by TopBlogs.de Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Subscribe XING

© Sabine – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)